Büchel im Brennpunkt


Büchel und die geplanten neuen US-Atombomben

Das Netzwerk Vulkaneifel und die Partner unterstützen die bundesweite Friedens-Kampagne Büchel Atomwaffenfrei in Kooperation mit dem internationalen ICAN Netzwerk.

Unser Vorsatz:
Wir geben nicht auf, bis Deutschland den Verbotsvertrag unterzeichnet hat und dieser umgesetzt wird. 
Wir handeln mit gutem Gewissen im Namen der Pressefreiheit und zum Wohl unserer Kinder, deren Schutz unsere Pflicht ist.

Schon STING hatte 1985 während des kalten Krieges zwischen USA und der Sowjetunion den ergreifenden Song 'If the Russians love their children too' geschrieben. Der Song ging um die Welt und animierte alle grossen Bands an, neue Friedenslieder zu schreiben. 2011 durfte STING diesen Song in Moskau aufführen, wo er bis heute in den Chards läuft. Es war eine Anklage als friedliche Persiflage, die beide zum Nachdenken gebracht hat.

Der Fliegerhorst Büchel, Polizei und Behörden haben sich bei Friedens-Aktionen immer korrekt verhalten. Deshalb unser Apell: In friedlicher Mission.


Büchel ist überall ! atomwaffenfrei. jetzt

Die Kampagne setzt sich gegen die geplanten neuen US-Atombomben am Standort Büchel ein. Sie besteht aus 57 Organisationen und Friedensinitiativen, die sich für ein atomwaffenfreies Deutschland einsetzten. Die Kampagne agiert in Kooperation mit dem internationalen ICAN Netzwerk.

Bei Rückfragen: Marion Küpker, Sprecherin der Kampagne  mariongaaa@gmx.de

Zur offiziellen Informations-Seite Büchel Atomwaffenfrei   HIER KLICKEN 

 

Berichterstattung Kampagnenrat

 

2017 wurde die Kampagne
mit dem Friedens-Nobelpreis
ausgezeichnet.

2018 wurde sie mit dem Oberhausener Kirchenpreis ausgezeichnet.


Diese Auszeichnungen sprechen ohne Worte.


USA / News Trump

Als ob die Ankündigung, den INF-Vertrag am 2. Februar kündigen zu wollen, nicht schon reicht, hat US-Präsident Trump vor wenigen Stunden den neuen Missile Defense Review (Strategiepapier zur Raketenabwehr) 2019 vorgestellt. Er will die Raketenabwehr enorm ausweiten, nicht nur auf der Erde, sondern auch im Weltraum und dafür absolut neue Technologien entwickeln lassen. Die Tagesschau zitiert ihn diesbezüglich. Siehe Link.

Damit spricht sie wenigstens aus, was die Kritiker von Raketenabwehr immer sagen: Raketenabwehr erhöht die Möglichkeit zu offensiven Angriffen ... Sein Auftritt lässt sich auf YouTube verfolgen. Siehe Link.

Link zur Tagesschau  HIER KLICKEN

Link zum Video YouTube  HIER KLICKEN


Dokumentarfilm Geheime Kommandosache: Israels Atombombe

Als diese Nachricht 1960 von „Time“ veröffentlicht wurde, taten alle Regierungen überrascht. Dabei hatten die US-, die deutsche und die französische aktiv an ihr mitgeholfen, vor allem die deutsche Adenauer-Regierung. Von dort stammt das Know How, nämlich die Patente, einst angemeldet von Hitlers Oberkommando, die jahrelang verschwunden waren. Das Uran kam aus Argentinien. Die US-Regierung und die erst drei Jahre zuvor gegründete Internationale Atomenergie-Organisation hüllten sich bis heute in Schweigen. Systematisch wurden die Öffentlichkeit und die Parlamente belogen.

Link zum Video YouTube   HIER KLICKEN