Kölsche Tön in Daun
 

Laurentiuskirmes, Samstag Abend, 20.00 Uhr: Der Marktplatz in Daun prall gefüllt. Die Dompiraten treten auf die Bühne. Eins-Zwei-Drei, der Sound steht, erst mal Kölsch Rock vom Feinsten und schon waren die Zuschauer begeistert. Und das hielt bis zur letzten Sekunde.


 

Der Sänger: 

Entertainer der ersten Garde, Stimmungsmacher und Anheizer, die Stimme mit den ungeahnten Möglichkeiten.

Der Bassist: 

Der ruhende Pol der Band. Kompromisslos zieht er seine Runden auf der Bass-Gitarre, ohne Schnick-Schnack, locker auf der Bühne, für einen Augenblick dachte ich, es wäre Cat Stevens.

Der Keyboarder: 

Er ist die leibhaftige Rythmus-Maschine der Band. Immer vorne, immer hinten, immer richtig, immer wo`s es gebraucht wird. Dazu muß er parallel das elektronische Schlagzeug bedienen. Kompliment ! Das Gesamte klingt super.

Der Gitarrist: 

6 Gitarren in der Hinterhand und ein Zauberer der Seiten. Alle Achtung ! Für uns einer der Besten, die es derzeit auf den deutschen Markt gibt.


Wie verleihen hier die drei Sterne des Vulkaneifel-Netzwerks !

 www.dompiraten.de 










 

 

Die Dompiraten

 

 

Dieser Name steht für ein einzigartiges Musik-Projekt. Die vier jungen Musiker schaffen es immer wieder, ihre Konzerte zu einem einmaligen Partyerlebnis für die Zuschauer werden zu lassen. Das Repertoire der Band besteht aus Titeln der bekanntesten kölschen Bands Höhner, Räuber, BAP, Brings, Paveier, usw. Aber auch viele andere bekannte Partykracher und eigene Songs stehen auf dem Programm, und was nicht im Repertoire ist, wird spontan aus dem Stegreif improvisiert. Inzwischen sind sie eine der Top-Adressen für Unterhaltungs- und Partymusik. Das Erfolgskonzept der Band ist einfach ! Sie übertragen den Spaß, den sie auf der Bühne zelebrieren, auf ihr Publikum und schaffen es dadurch immer wieder, jedes Zelt und jede Halle zum Beben zu bringen.

 

Dompiraten / Hunnenkopfstraße 38 / 54675 Biesdorf 

 Kontakt: Werner Treimetten / Telefon: 06571 6021 / E-Mail: kontakt@treimetten.de